Nov 232011
 

Samsung ES80 Digitalkamera (12,2 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6 cm (2.36 Zoll) Display, bildstabilisiert) rot

  • 7,76 mm (1/2,3″) CDD-Sensor mit 12 Megapixel Auflösung
  • Samsung Objektiv mit 5-fach opt. Zoom (3-fach digital), Lichtstärke: F3,5-5,9, Brennweite (f): 4,1-24,5 mm
  • 6 cm (2,36 Zoll) TFT-LCD mit einer Auflösung von 110.000 Pixeln
  • Lichtempfindlichkeit (ISO): 80-1600, DIS Digitaler Bildstabilisator, automatische Szeneerkennung, System für perfekte Porträts
  • Lieferumfang: ES80 Digitalkamera rot, Li-Ion-Akku (BP-70A), Lade-/Netzadapter (SAC-48), Software: Intelli-Studio, Adobe Reader (CD)

Samsung ES80 rot

Unverb. Preisempf.: EUR 74,97

Preis: [wpramaprice asin=“B004PGHKL2″]

[wpramareviews asin=“B004PGHKL2″]

[wprebay kw=“digitalkamera“ num=“12″ ebcat=“-1″] [wprebay kw=“digitalkamera“ num=“13″ ebcat=“-1″]

Finden Sie weitere Digitalkamera Produkte

(c) dive-together.de

  3 Antworten zu “Samsung ES80 Digitalkamera (12,2 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 6 cm (2.36 Zoll) Display, bildstabilisiert) rot”

  1. 45 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    3.0 von 5 Sternen
    Wenn das Display doch etwas besser wäre, dann……, 20. Juni 2011
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Die Samsung ES80 ist eine kleine günstige Kamera die für Schnappschüsse gut geeignet ist.

    Positives:
    Die Automatische Szene-Erkennung Arbeiten für eine Kamera in dieser Preislage sehr gut.

    Der Autofocus arbeitet zuverlässig.

    Die Verzögerung beim Auslösen ist recht kurz.

    Das Gehäuse ist gut verarbeitet und die Optik wirkt recht robust.

    Das Display liegt etwas nach inner versetzt, dadurch verkratzt es nicht so schnell wen man die Kamera hinlegt.
    Die Kamera ist in ca. 2 Sekunden nach dem Einschalten Betriebsbereit.

    Die Software bittet beim Betrachten der Bilder die Möglichkeit der Bildsortierung. Mann kann nach Typ, Datum, Farbe oder Woche sortieren. Das ist sehr hilfreich und vereinfacht die Übersichtlichkeit der Aufnahmen. Allerdings benötigt die Kamera dafür auch eine kleine Verarbeitungzeit die sich aber im Rahmen hält.

    Mit dem Mitgelieferten Kabel kann man die Kamera an jedem USB-Port aufladen.

    Neutrales:
    Die Bildqualität ist für eine Kamera unter 100 gut.

    Ich finde dass der Weißabgleich etwas am schwanken ist und die Bilder oft etwas fade wirken. Im Innenbereich etwas zu grau und im Außenbereich sind die Farben nicht richtig kräftig.

    Der 5 Fache Optische Zoom ist soweit in Ordnung. Allerdings werden die Bilder bei wenig Licht recht schnell grobkörnig.

    Der Blitz ist für den Nahbereich gut ausgelegt.

    Der Akku hält ca. 190 Bilder, wobei die Menge sich durch häufiges Ein-/Ausschalten und Blitzlichbenutzen schnell auf unter 100 Bilder reduziert.

    Negatives:
    Das Kabel ist ein Samsungsystemkabel und kein Standart USB-Kabel.
    Selbst andere Kamerakabel mit den gleichen Steckern können nicht verwendet werden.

    Das Display hat eine wirklich schlechte Auflösung. Sie ist so schlecht das man nicht erkennen kann ob ein Bild scharf oder unscharf ist. Die Systeminformationen auf dem Display, wie Menutaste etc., lassen sich nur erahnen.

    Fazit:
    Wenn Samsung der ES80 ein etwas besseres Display verpasst hätte könnte ich ihr durchaus 4 1/2 Sterne geben.
    Im Vergleich zu der Casio Exilim EX-Z33 sind alle Funktionen besser.
    Aber durch das schlechte Display kann man oft nur Hoffen dass das Bild scharf geworden ist (Und das ist es auch meist).
    Deshalb nur 3 Sterne für den guten Autofocus, der guten Szene-Erkennung und der kurzen Auslösezeit.

    Sollten Sie noch Fragen haben, dann werde ich mich bemühen sie zu beantworten. Schreiben Sie mir doch einfach ein Kommentar.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Kamera to go, 7. Juli 2011
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Ich fotografiere gerne und habe deswegen auch immer eine Kamera bei mir. Es ergeben sich immer Gelegenheiten um etwas Schönes zu fotografieren, und dann bin ich immer froh, eine Kamera dabei zu haben.
    Nun hat mich die Samsung ES80 einen Monat lang begleitet. Das Schöne an dieser Kamera ist, daß sie leicht zu bedienen ist. Sie ist handlich und kompakt und paßt so auch locker mal in eine Hosentasche, ohne zu drücken. Die Bilder, die ich im Freien gemacht habe, sind alle durchweg von einer sehr guten Qualität. Bilder im Innenbereich schwanken von der Qualität. Erwartet man aber auch bei so einem kleinen Blitz nicht unbedingt und ist bei den meisten kleinen Kompaktkameras fast schon normal. Der Akku leistet gute Arbeit. Er kann über den USB-Anschluß am PC aufgeladen werden oder mit dem mitgelieferten Netzsteckerteil an der Steckdose. Alle Knöpfe lassen sich leicht bedienen. Es gibt verschiedene Szene-Programme, eine reine Programmautomatik und eine Vollautomatik.
    Geliefert wird: Kamera ES 80, Akku, Handgelenksbändchen, Ladekabel mit USB-Anschluß + Netzsteckerteil. Eine Speicherkarte ist leider nicht mit im Lieferumfang enthalten.

    Ich selber bin ein 08/15 Nutzer und mit dieser Kamera to go zufrieden. Deswegen bekommt sie von mit auch vier Sterne.

    Selbst einen Sturz aus 1 m Höhe hat sie ohne Kratzer oder sonstigen Schäden überstanden 😉

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Erstaunlich gute Fotos im Automatik-Modus, 7. Juli 2011
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Ich habe fünf Fotos zur Veranschaulichung der Qualität der Aufnahmen hochgeladen, eines davon ist ein kleiner Bildausschnitt einer anderen Aufnahme.
    _______________________________

    Diese Kamera hat mich mehr als nur ein Mal verblüfft. Praktisch egal wie die Lichtverhältnisse sind, und egal wie weit das Objekt entfernt ist, der Automatik-Modus liefert fast immer die besten Ergebnisse. Mit einer Ausnahme: wenn es anfängt Dunkel zu werden, schlägt die Stunde der Programm-Automatik in Verbindung mit der Spot-Belichtungsmessung. Mit den damit erzielten Resultaten kommt die Automatik dann doch nicht mehr mit.

    Die beiden anderen Programm-Modi (‚Digitale Bildstabilisierung‘ und ‚Szene‘) hätte man sich im Grunde sparen können. Der Automatik-Modus erkennt automatisch, wenn er die Bildstabilisierung einschalten muss. Und selbst bei Objekten, die ich aus der Nähe fotografiert habe, erzielte er bessere Resultate als der Makro-Modus.

    Ich gebe zu, diese Kamera hat mich richtig überrascht. Vor allem auch, weil die Aufnahmequalität der Fotos für eine Kamera dieser Preisklasse – gute Lichtverhältnisse vorausgesetzt – mehr als nur gut sind.

    Alle Fotos habe ich übrigens in den Auflösungen 8 Megapixel (4:3) und 9 Megapixel (16:9) aufgenommen. Die Aufnahmequalität habe ich auf Superfein (SF) gestellt.
    _______________________________

    – Der Ein-/Ausschaltknopf der Samsung ES80 könnte etwas tiefer im Gehäuse sitzen. Mir ist es in den vergangenen 3 Wochen 2 Mal passiert, dass sich die Kamera beim Herausnehmen aus der Hülle unbeabsichtigt eingeschaltet hat. Da die Kamera sich hierbei beide Male noch in der Hülle befand, konnte das Objektiv natürlich nicht ausfahren. Auf Dauer ist dies bestimmt nicht gut für die Mechanik der Kamera.

    +/- Die Qualität der aufgenommenen Videos entspricht einer Kamera dieser Preisklasse. Nicht mehr und nicht weniger. Die beiden möglichen Auflösungen sind 640*480 und 320*240. Das Format ist MJPEG.

    +/- Mit der ersten Akkuladung gelangen mir innerhalb der ersten 7 Tage 232 Aufnahmen. Geschätzte 30% davon wurden mit Blitz aufgenommen.

    + Der Akku lädt sich innerhalb von 2 Stunden vollständig auf, wenn sich der Akku hierzu in der Kamera befindet. Als optionales Zubehör ist ein externes Ladegerät erhältlich, was ich ganz praktisch finde, wenn 2 Akkus vorhanden sind.

    — Samsung verwendet für das kombinierte USB-Ladekabel seinen eigenen Standard.

    – Die maximale Länge eines Videos bei 640*480 beträgt eine Stunde. Eine Akkuladung reichte nicht aus, um eine 8 GB Karte vollzuschreiben. Nach einer Stunde und 50 Minuten war der Akku leer.

    – Der Batteriestatus-Anzeige ist nur bedingt zu vertrauen. Sobald diese nur noch einen von drei Balken anzeigt, konnte ich keine 40 Fotos mehr aufnehmen.

    — Das Display ist viel zu klein geraten. Bei den Gehäuseabmessungen hätte Samsung ruhig ein größeres Display verbauen können.

    + Um sich nur die aufgenommenen Bilder anzuschauen, braucht man nicht immer die Kamera komplett einzuschalten. Hierzu drückt man ganz einfach den Wiedergabeknopf. Dann bleibt das Objektiv im Gehäuse.

    + Der 5-fache optischen Zoom hätte ruhig auch 8-fach ausfallen können.

    ++ Die Bedienungsanleitung ist sehr gut und ausführlich.
    _______________________________

    Die Samsung ES80 ist eine Kamera für Leute, die auf einfache Art und Weise Fotos aufnehmen wollen, ohne sich groß Gedanken über die Einstellungsmöglichkeiten ihrer Kamera machen zu wollen. Auch für Kinder ist sie hierdurch geeignet, weil die Qualität der Fotos so gut ist, dass der Spaß am Fotografieren nicht verloren geht.

    5 Sterne halte ich deshalb – auch aufgrund ihres Preises – für gerechtfertigt.

    Sollten sie noch Fragen zu einzelnen Punkten meiner Rezension haben, so beantworte ich diese gerne in den Kommentaren.

    Sollte mir noch etwas Negatives oder Positives bei dem Gerät auffallen, so werde ich dies hier vermerken.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Kommentare sind derzeit nicht möglich.