Dez 222011
 

Olympus VG-130 Digitalkamera (14 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) rosa

Olympus VG-130 Digitalkamera (14 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) rosa

  • 14 Megapixel Auflösung des 1/2,3“ CCD-Sensors, Bildstabilisator
  • 5-fach-Weitwinkelzoom-Objektiv (Brennweite entsprechend 35-mm-Kamera: 26-130 mm), ISO (manuell): 80/100/200/400/800/1600)
  • 7,6 cm (3 Zoll) LC-Display mit einer Auflösung von 230.400 Pixeln
  • HD-Videoaufnahme (30 Bilder pro Sekunde, 2 GB max. Dateigröße), Kompatibilität zu SD- und SDHC-Speicherkarten, USB-Ladefunktion
  • Lieferumfang: VG-130 Digitalkamera rosa, LI-70B Lithium-Ionen-Akku, F-2AC Netzteil, CB-USB7 USB-Kabel, CB-AVC5 Audio/Video-Kabel, Trageschlaufe, Bedienungsanleitung, [ib] Bildverwaltungssoftware, Weltweite Garantiekarte

Olympus VG 130 pink

Unverb. Preisempf.: EUR 98,98

Preis: [wpramaprice asin=“B004GUTOA2″]

[wpramareviews asin=“B004GUTOA2″]

Finden Sie weitere Digitalkamera Produkte

(c) dive-together.de

  3 Antworten zu “Olympus VG-130 Digitalkamera (14 Megapixel, 5-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) rosa”

  1. 152 von 156 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Für den Einstieg: Guter Allrounder von Olympus (Olympus VG-130), 16. Juli 2011

    Ich benutze die Kamera vor Allem auf der Baustelle und in meiner Freizeit – diesen Einsatzbereichen genügt sie
    vollkommen. Ich schreibe diese Rezension, da mir Kritikpunkte anderer Rezensenten aufgefallen sind,
    welche man als absolut inkonsistent erachten muss:

    ->Nummer 1 – Makroaufnahmen: Im Normalmodus sind diese quasi unmöglich, auch der normale Makromodus
    liefert nur durchschnittliche Ergebnisse; Aber: es steht noch ein Super-Nahaufnahme-Modus zur Verfügung:
    ist dieser aktiviert, kann man nur staunen: selbst bei sehr geringen Abständen ungemein scharfe
    und detailreiche Aufnahmen!!! Soviel zum Rosenkavalier…

    -> Nummer 2 – Der AF-Modus: Hier lässt sich der autonom erscheinende Gesicht/iESP-Modus auf Spot
    oder AF-Tracking umschalten…dann bestimmt man selbst, auf welchen Punkt fokussiert werden soll…
    also auch hier: bevor man lamentiert, besser erst einmal die Menues checken…

    Insgesamt solides und für den Preis äußerst wertiges Gerät, welches sich in punkto Basics selbst vor einer
    Panasonic Lumix DMC-TZ8EG-K nicht verstecken muss – sicher macht die Lumix gerade in schwierigen Situationen
    die besseren Aufnahmen, man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und der Super-Zoom ist nicht von schlechten
    Eltern: ABER: gerade für mich, den typischen „Nicht-Photographen“, sind diese zusätzlichen Features
    meist nur unnützer Ballast, zudem sich diese Extras aufs Gewicht und die Abmessungen auswirken:
    dem gegenüber ist die Olympus physisch ein echtes Leichtgewicht und passt in nahezu jede Tasche.

    Fazit: Für all jene, die Photographie nicht als Hobbie einstufen und diesbezüglich besondere Ambitionen hegen,
    sondern einfach, ohne groß nachzudenken, den Moment oder Details festhalten wollen: Perfekt!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 72 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Einsteigerkamera, die Spaß macht, 3. Juli 2011
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Diese kleine Kamera ist mir gleich nach dem Auspacken ans Herz gewachsen und die weiteren Tests haben den guten ersten Eindruck weiter vertieft.
    Die Olympus VG 130 ist angenehm klein, liegt aber dennoch gut in der Hand und ist leicht und sicher zu bedienen. Trotz Kunststoffgehäuse macht sie einen wertigen Eindruck. Die Bedienknöpfe aus Metall sprechen präzise an, da wackelt nichts und im Gegensatz zu manchem Touchscreen löst man nicht dauernd Funktionen aus, die man gar nicht ansprechen wollte. Der benötigte Lithium-Akku ist im Paket enthalten, eine SD-Karte leider nicht. Da die Kamera aber einen kleinen internen Speicher hat, kann man sie trotzdem sofort nach dem Aufladen in Betrieb nehmen und erste Schnappschüsse ausprobieren. Ich habe versuchsweise einer anderen Kamera die Karte entnommen und in die Olympus gesteckt, das ging problemlos. Die Karte wurde sofort erkannt und auf der Karte ein eigener Ordner für die Olympus-Bilder angelegt; die bereits vorhandenen Daten blieben erhalten.
    Mit der Kamera kommt eine gedruckte Anleitung für die ersten Schritte, eine ausführlichere Anleitung ist auf der Software-CD enthalten. Ich habe beides nicht nutzen müssen da die Kamera sehr übersichtlich aufgebaut ist und viele Schritte selbsterklärend sind, wenn man grundsätzlich schon mit modernen technischen „Helferlein“ wie Kamera, MP3-Player oder Smartphone vertraut ist.
    Ich als Mac-Benutzer hatte ein positives Aha-Erlebnis: Die Kamera an den USB-Port anzuschließen und sie auf dem Schreibtisch wie eine Festplatte mit direkter Zugriffsmöglichkeit anzumelden ging problemlos. Ich habe das immer für selbstverständlich gehalten bis ich 2 andere Kameras eines anderen Herstellers bekam, bei denen das nicht automatisch funktioniert und bei denen ich die mitgelieferte Software nutzen muss, was mich sehr stört.

    Die Qualität der Bilder hat mich sehr beeindruckt. Auch im Automatik-Modus macht die Kamera scharfe und farblich ansprechende Bilder, ohne dass man viele Einstellungen ausprobieren muss. Für schwierige Lichtverhältnisse kann man die ISO-Einstellung von Hand anpassen und den Blitz manuell oder automatisch zuschalten. Neben nützlichen Einstellungen wie Makro-Aufnahme, Serienbildfunktion und Panorama-Modus gibt es noch Spielereien wie den Pop-Art-Filter, das Fisheye oder den Strichzeichnungs-Modus uvm. Die Lautstärke der Kameras kann man getrennt nach Kamera-Funktionstönen (es stehen 3 verschiedene Tonsets zur Verfügung) und Film-Wiedergabe-Lautstärke einstellen.
    Die Filmaufnahmefunktion benötige ich nicht, zu Testzwecken habe ich aber einen kleinen Clip mit freihändigem Schwenk aus dem Handgelenk gedreht. Die Aufnahme war sehr gelungen und hat mir gezeigt, dass man auf einer Party oder einer Familienfeier nicht nur statische Bilder mit Erinnerungswert aufnehmen muss.

    Sie möchten auf einer Familienfeier, der Gartenparty oder mit den Kindern unterwegs brauchbare Schnappschüsse mit einer Hosentaschen-Kamera machen und nicht viel Geld ausgeben? Dann sollten Sie die Olympus VG-130 auf jeden Fall in die engere Wahl einbeziehen.

    Ergänzung zu meiner Rezension: Mittlerweile habe ich auch einige Male die Kamera zum Aufnehmen von Filmen (ohne Ton) genutzt und bin begeistert. Obwohl frei aus der Hand aufgenommen werden die Filme einmalig scharf und verwackeln nicht. Auch kann man mit der Zoomfunktion sehr präzise den gewünschten Bildausschnitt anwählen und filmen. Ich nutze das mit der Kamera gefilmte Rohmaterial, um kurze Filme zusammenzuschneiden und auf Youtube zu stellen. Die Qualität ist für eine Kamera in dieser Preisklasse verblüffend. Ich besitze noch eine andere Kamera (andere Marke), die fast das dreifache der Olympus gekostet hat. Weder die Videos noch die Bilder dieser teureren Kamera können der VG-130 das Wasser reichen. Man kann also (leider?) nicht immer nur nach dem Preis gehen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Kompakte Kamera mit ordentlicher Bild und Video Qualität, 16. April 2011
    Von 
    Mirko Schmit (Karlsruhe, City) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 1000 REZENSENT)
      
    (REAL NAME)
      

    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Olympus gehört seit Jahren mit zu den besten Digitalkamera Herstellern am Markt.
    Mit der VG-130 kommt eine kleine, kompakte und vor allem einfach zu bedienende
    Kamera auf den Markt, die sowohl mit fünfach optischem Zoom, HD Videos als auch
    14 Megapixeln aufwartet.

    Alles technische Details, die noch nicht viel über die Qualität der Kamera aussagen.

    14 Megapixel sind schön und gut, doch stimmt auch die Bildqualität?
    Zugegeben bei einer kompakten Kamera, zudem noch ohne Einstellmöglichkeiten was
    die Aufnahme betrifft, darf und kann man nicht all zu viel erwarten.
    So ist die Bildqualität dennoch überraschend gut.
    Wir bewegen uns hier immer noch im kompakten Digitalkamera-Segment, und dürfen
    somit keine Qualität wie bei zb. Spiegelreflexkameras erwarten.

    Für eine Kamera um die 100 Euro ist die Bildqualität tatsächlich überzeugend und
    für den gewöhnlichen Gebrauch mehr als zufriedenstellend.

    Die HD-Video-Funktion ist ein nettes Feature. Die Videos werden in 720p aufgenommen,
    was einer Auflösung von 1280×720 entspricht.
    Auch hier überzeugt die Kamera in Sachen Bildqualität, auch wenn es keine FullHD
    Darstellung ist. Zudem überzeugt hier auch die Tonqualität, die gerade bei kompakten
    Digitalkameras häufig zu bemängeln ist.

    Dank des 3 Zoll große Displays macht sogar das Bilder anschauen auf dem
    Kamera-Display Spaß. Die Menüführung ist kinderleicht und ohne Lesen der Gebrauchs-
    anweisung zu verstehen.

    Insgesamt ist die Olympus VG-130 ein schickes Gerät mit, für das Preissegment,
    ausgesprochen guter Bildqualität.
    Absolut zu empfehlen für Leute die einfach ein Foto machen wollen, ohne vorher
    sämtliche Bildeinstellungen vornehmen zu müssen… lustige Schnappschüsse sind
    mit der Olympus garantiert.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Kommentare sind derzeit nicht möglich.